Ich habe Vertrauen in die Lehrbeauftragten und bin überzeugt, dass harmonisierte Lehrpläne, welche bundesweit ihre Gültigkeit haben, nachhaltig und richtig sind.

Zum jetzigen Zeitpunkt hätte eine Annahme der Initiative gravierende Folgen für den Lehrplan 21! Dieser Lehrplan wird 2018 eingeführt und ist Bestandteil des HarmoS-Konkordats, welches das Stimmvolk und der Ständerat 2016 angenommen hat. Während 4 Jahren wurde dieser Lehrplan ausgearbeitet und verabschiedet. Lehrpersonen sind bereits darauf geschult und teilweise wurden auch bauliche Massnahmen getroffen, um den Unterricht optimal gestalten zu können.

Ich sehe keine Notwendigkeit, unsere Kinder wieder auf „Feld 1“ zu stellen und bin überzeugt, dass wir diesen Weg in einen zukunftsgerichteten Unterricht gehen sollen.

Übrigens: Der Grosse Rat hat die Initiative mit 122 zu 19 Stimmen bei 8 Enthaltungen deutlich abgelehnt und empfiehlt den Stimmberechtigen des Kantons Bern, die Volksinitiative «Für demokratische Mitsprache – Lehrpläne vors Volk!» abzulehnen.

Referenzen

Lehrplan 21
Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK)