Diese Frage kann relativ einfach beantwortet werden: Liest man die 21 Seiten der Grundlagenstudie, können alle Argumente der Gegner neutralisiert werden. Zugegeben: es gibt auch Argumente, des Pro-Lagers, welche durch das Dokument wertlos werden. Am Ende gewinnt für mich jedoch deutlich das „JA zum Tram“! Verstärkt wird mein „JA“ durch das Argument der Solidarität.

Von den Gegnern fehlen mir noch immer sachliche Argumente.
Fast schon ärgern tut mich die Unterstellung „Ostermundigen hat seine Strassen verlottern lassen und will nun günstig zu neuen Strassen kommen“! Auch aus meiner Sicht hätten Sanierungen ohne Klarheit über das zukünftige Verkehrssystem ebenfalls warten müssen. Zudem trägt auch Ostermundigen seinen finanziellen Anteil bei.

Übrigens: Der Grosse Rat hat relativ deutlich mit 79 zu 40 Stimmen bei 21 Enthaltungen den Kantonsbeitrag genehmigt. Die Enthaltungen rechne ich weder dem JA- noch dem NEIN-Lager an.

Referenzen

Tram Bern – Ostermundigen